Grüner Ring

Qualifizierung der Grüne-Ring-Leipzig – Radroute

Die „Grüne-Ring-Leipzig – Radroute“ verbindet unterschiedlichste Landschaftsräume wie Nordwestaue, Bergbaufolgelandschaft & Leipziger Neuseenland, Oberholz, Göseldörfer, Naunhof-Brandiser Forst, Parthenaue, Ausgleichslandschaft rund um die großen Industrieansiedlungen im Norden und das Nördliche Neuseenland. Mit seinen vielen Anbindungen an den ÖPNV und das S-Bahnnetz ist der Radweg attraktiv, hat jedoch reichlich unausgeschöpftes touristisches Potenzial. In einem mehrstufigen Verfahren soll die Grüne-Ring-Leipzig – Radroute nun qualifiziert werden.

 

Diese Qualifikation soll mittelfristig in drei Phasen erfolgen:

Phase 1: Erarbeitung einer Handlungsempfehlung / einer qualifizierten Aufgabenstellung im Jahr 2020 [für einen FR-Regio-Antrag ans SMR, Herbst 2020]

Phase 2: Erarbeitung einer Konzeption für die Radroute im Jahr 2021

Phase 3: Praktische Umsetzung der Konzeption ab 2022 [Umsetzung über Förderprogramme u.a. des BMVI oder des BMU]

 

Derzeit erfolgt die Erarbeitung von Handlungsempfehlung und Aufgabenstellung im Rahmen des Projektes ECO-CICLE mit Unterstützung der Aufbauwerk Region Leipzig GmbH.