Grüner Ring

Was wir tun

Der Grüne Ring Leipzig – GRL – wurde 1996 als »freiwillige und gleichberechtigte Arbeitsgruppe« von damals mehr als 20 Kommunen gegründet. Mit dem GRL als interkommunalem Zusammenschluss hat sich die Region einen Standortvorteil gegenüber anderen Regionen aerarbeitet: Abstimmungen auf Augenhöhe, Kommunikation über die kommunalen Grenzen hinweg… und Veranstaltungsformate wie die Stadt-Umland-Konferenz sind Strukturen, die die Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen in der Landschafts- und Gewässerentwicklung, der touristischen Infrastrukturentwicklung und den Themen Klimawandel, Elektromobilität und Intermodalität erleichtern.

 

Derzeit hat der Grüne Ring Leipzig 16 Mitglieder. Sprecher ist seit 2006 der Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport der Stadt Leipzig, Heiko Rosenthal.

 

Juristische Grundlage des gemeinsamen Handelns ist die Zweckvereinbarung aufgrund der §§ 71 und 72 des Sächsischen Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (SächsKomZG) vom 19. August 1993 (SächsGVBl. S. 815, 1103), zuletzt geändert durch Artikel 24 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 142). Sie wurde mit Schreiben vom 24.6.2013 von der Landesdirektion Sachsen genehmigt und veröffentlicht im Sächsischen Amtsblatt vom August 2013.

mehr

Regionales Handlungskonzept
123
Die Grüne-Ring-Leipzig - Radroute für Aktive

Viele kennen und nutzen unseren Radweg: die Grüne-Ring-Leipzig – Radroute führt als Regionale Hauptradroute des SachsenNetz Rad über 134 km durch die schönsten Ecken der Mitgliedskommunen und verbindet sie damit symbolisch. 2019 wurde die Route durch den Freistaat Sachsen komplett neu beschildert. 23 Informationstafeln informieren in Leipzig und entlang der Strecke.

 

Die Geschäftsstelle des GRL ist zuständig für die Trassierung, die Unterhaltung der Beschilderung und für die Informationstafeln. Die Wege selbst sind in der Belegenheit der Städte und Gemeinden.

  • In der Domholzschänke, Foto: Heike König
123