Grüner Ring

Wasserwege in die Freiheit · Bodo Müller liest zum Auftakt der WCC am 30. Mai

Mit Bodo Müller wird die WCC 2022 ein erstes nautisches Signal setzen, allerdings nicht als bunten Wimpel oder mittels Nebelhorn, sondern als literarische Aufarbeitung eines Stückes deutscher Historie.
Am Eröffnungstag der World Canals Conference liest Bodo Müller im Neuen Rathaus Leipzig aus seinem Buch „Über die Ostsee in die Freiheit“.

 

Authentizität ist diesem Buch eigen, denn Bodo Müller selbst machte sich – wie etwa 5.000 weitere Bürger:innen der DDR – einst auf den Weg in die Freiheit über die Ostsee. Wie für so viele andere auch, blieb es jedoch beim Versuch und endete für den Autor in der Zelle eines Stasigefängnisses. Angesichts der zahlreichen Opfer, die diesen riskanten Weg in die Freiheit mit dem Leben bezahlten, scheinen Haft und anschließende Repressalien der DDR- Mächtigen retrospektiv betrachtet vergleichsweise milde, für Bodo Müller aber waren es extreme Einschnitte in die Vita mit weitreichendem Nachhall. Akribisch und detailliert beschreibt er, wie erfindungsreich und kreativ so eine Flucht über die Ostsee vorbereitet und umgesetzt wurde. Viele Puzzleteile fügen sich in Bodo Müllers Buch für den Leser zusammen und zeichnen – mit zahlreichen Fotodokumente und authentischen Aussagen dokumentiert – ein scharf umrissenes Bild vom Wunsch der Menschen nach Freiheit.

 

30. Mai 2022 · 18 Uhr · Ratsplenarsaal Neues Rathaus Leipzig · Eintritt frei

123
6. Mai 2022 | Heike König