Grüner Ring

Achtung: Innerer Grüner Ring wird derzeit abgebaut

Ein Gremium aus Amt für Stadtgrün und Gewässer sowie Verkehrs und Tiefbauamt der Stadt Leipzig, Geschäftsstelle GRL, der Landkreise Leipzig und Nord-sachsen, der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, von LeipzigGrün und des ADFC Leipzig hat seit Ende 2019 intensiv die zukünftige Ausrichtung der beiden Radrouten „Innerer Grüner Ring“ und „Grüner Ring Leipzig – Radroute“ (ehemals Äußerer Grüner Ring) diskutiert. Es empfahl übereinstimmend, die Grüner-Ring-Leipzig – Radroute aufzuwerten und den Inneren Grünen Ring einzustellen.

 

Innerer Grüner Ring wird eingestellt

Der „Innere Grüne Ring“ IGR, der an den Stadtgrenzen Leipzigs entlang und auch rund 7 km durch Markkleeberg führt, wird eingestellt. Die veraltete Beschilderung wird ab heute (19. Mai) durch die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle des GRL abgebaut. Durch die unvollständige Beschilderung während der Abbauphase bis Ende Juni 2020 kann es zu Irritationen kommen, dies bitten wir zu entschuldigen.

Im Gegensatz zur o.g. Radroute hat er nur eine geringe regionale Bedeutung. Planung und Ausführung des IGR sind 20 Jahre alt und von aktuellen Entwicklungen im touristischen und Alltagsradwegenetz überholt. Wollte man den IGR „anfassen“, müsste eine komplett neue Konzeption her. Schon für eine Herstellung eines SachsenNetz Rad-vorschriftskonformen Zustandes, was die Beschilderung als auch abschnittsweise die Wegezustände betrifft, würden hohe Kosten anfallen. Für die stehen auf Grund der fehlenden überregionalen Relevanz in Sachsen derzeit und auch in Zukunft keine Fördertöpfe in Aussicht.

 

Grüner-Ring-Leipzig – Radroute wird qualifiziert

Die „Grüner-Ring-Leipzig – Radroute“ ist nach einer Fortschreibung auf Antrag des Grünen Ringes Leipzig seit Ende 2016 eine Regionale Hauptradroute SNR II-67 im SachsenNetz Rad. Sie wurde damit aufgewertet und hat nun den gleichen Status wie bspw. die Leipzig-Elbe-Radroute oder die Parthe-Mulde-Radroute. Im Rahmen eines Pilotprojektes des Freistaates Sachsen wurde 2019 neu beschildert, wie auch alle anderen touristischen Radwege des SachsenNetz Rad in Leipzig und den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig.

Der Rundweg verbindet unterschiedlichste Landschaftsräume wie Nordwestaue, Bergbaufolgelandschaft & Leipziger Neuseenland, Oberholz, Göseldörfer, Naunhof-Brandiser Forst, Parthenaue, Ausgleichslandschaft rund um die großen Industrieansiedlungen im Norden und das Nördliche Neuseenland. Mit seinen vielen Anbindungen an den ÖPNV und das S-Bahnnetz ist der Radweg attraktiv, hat jedoch reichlich unausgeschöpftes touristisches Potenzial. Hier lohnt es sich in Zusammenarbeit mit regionalen Fachleuten, allen beteiligten Kommunen und touristischen Akteuren anzusetzen.

In einem mehrstufigen Verfahren soll die Grüne-Ring-Leipzig – Radroute nun qualifiziert werden. Derzeit erfolgt die Erarbeitung einer Handlungsempfehlung im Rahmen des Projektes ECO-CICLE mit Unterstützung der Aufbauwerk Region Leipzig GmbH.

123
19. Mai 2020 | Heike König