Reitwegeverbund Landkreise Leipzig und Nordsachsen, 2013-2015

Projektträger war der Tourismusverband Sächsisches Burgen- und Heideland e.V. Dieses Projekt wurde im Rahmen des "Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2007-2013" unter Beteiligung der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen gefördert. Mitfinanziert haben der GRL, verschiedene Kommunen und der TVLN e.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des GRL.

Aufgabenstellung:

- gemeinsame Planung der um Leipzig gelagerten Kommunen zur Erstellung eines Reitwegekonzeptes mit einem flächigen Reitwegenetz für die Landkreise Leipzig und Nordsachsen

Ziele:

- Schaffung eines landschaftlich attraktiven und bedarfsgerechten Reitwegenetzes

- Ausbau des Wegenetzes, Nutzung der Waldbrandstreifen

- Schaffung von unbefestigten Wegen mit geringen Unterhaltungskosten

- Darstellung von Konfliktstellen

- Wiederaufnahme der Planungen aus vorangegangenen Jahren, Erweiterung der 2006-2007 ausgewiesenen Wegeverbindungen im Plangebiet

- Herstellung von verbindenden regionalen Reitrouten zwischen dem Tourismusverband „Sächsisches Burgen- und Heideland“ e.V.

- Herstellung von verbindenden regionalen Reitrouten zwischen den Landschaftsräumen und lokalen Wegen innerhalb der Landschafträume

- Entwicklung von lokalen Reitrouten um die bestehenden Reiterhöfe mit einer Ausrittsdauer von 2-4 Stunden (entspricht ca. 15-30 km)

- Einbindung der Reiterhöfe in die Planung, Verbesserung des Anschlusses und des Nutzungsangebots