Erlebbarkeit der Parthe, 2009/10

ZV Parthenaue/GRL, AN bgmr, gefördert durch FR-Regio/SMI

Der Zweckverband Parthenaue und der Grüne Ring Leipzig verfolgen gemeinsam mit den Städten Leipzig, Taucha und Brandis und der Gemeinde Borsdorf das Ziel, die Kultur- und Naturlandschaft der Partheaue zu entwickeln und für die Naherholung und den Tourismus zu erschließen. Die landschaftlichen und kulturellen Potenziale sollen erlebbar gemacht werden, um so der Region eine eigene Identität zu geben. Dabei besteht das Selbstverständnis darin, dass die Erlebbarkeit der Parthe sich nicht allein auf den Fluss oder die Aue beschränkt, sondern neben der Landschaft auch die Ortschaften und die Region mit einzubeziehen sind.

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde der Raum beidseitig der Parthe von Beucha bis zur Mündung in die Weiße Elster in Leipzig mit einer Gesamtlänge von 30 km genauer untersucht.